Über uns

Heute besteht das Team unseres Familienbetriebes um Uschi und Gerhard Kohlfürst aus 77 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Neben Restaurant, Biergarten und Veranstaltungsgastronomie gehört seit 2008 auch das Fürstenfelder 4-Sterne-Hotel zum Unternehmen. 
Alles begann 2001 mit der Gründung des Fürstenfelder Restaurants im früheren Kuhstall des Klosters Fürstenfeld. Das städtische Veranstaltungsforum Fürstenfeld hatte gerade seinen Betrieb in den ehemaligen Ökonomiegebäuden aufgenommen. Und von Beginn an war die Fürstenfelder Gastronomie auch für die Bewirtung der Gäste von Familienfeiern, Tagungen bis hin zu den großen Messen auf dem Gelände zuständig. Bereits seit 2003 ist die Gastronomie bio-zertifiziert.
17 Jahre nach Gründung sind wir ein solide gewachsenes Unternehmen. Ein guter Zeitpunkt, um verstärkt über das Wie und Warum unseres Handelns nachzudenken. Als ersten Schritt haben wir 2018 das Restaurant umgebaut und sind nun mit einem überarbeiteten Konzept auf dem Weg zu (noch) mehr Nachhaltigkeit.

Nachhaltigkeit

Das Fürstenfelder verpflichtet sich in allen vier Unternehmensbereichen zur Nachhaltigkeit. Denn seit unserer Gründung 2001 begleitet uns die Frage: Wie können wir unseren Gästen Gutes tun, ohne der Welt zu schaden?
Unter Nachhaltigkeit verstehen wir einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen wie Lebensmitteln, Energie, aber auch unserem Team. Wir handeln umweltverträglich, ökonomisch und sozial. Dazu probieren wir immer wieder Neues aus und stellen Altes in Frage.


Küche und Restaurant

Bioküche bedeutet für uns, genau über die Produkte, die wir verarbeiten, Bescheid zu wissen. Das betrifft die Haltung, Fütterung und Schlachtung bei tierischen Produkten sowie die ökologische Landwirtschaft bei Feldfrüchten. Bei Lebensmitteln, die nicht bei uns wachsen, die wir aber gerne verwenden –wie Kakao oder Kaffee – achten wir auf fairen Handel. 
Als bayrisch verwurzelte Küche bieten wir unseren Gästen Fleisch-, Geflügel- und Fischgerichte an. Um den bewussten Konsum tierischer Lebensmittel zu unterstützen, gibt es bei uns auch viele vegetarische und vegane Gerichte. Die Entscheidung für oder gegen Fisch oder Fleisch überlassen wir aber unseren Gästen. 

Als bio-zertifizierter Restaurant- und Cateringbetrieb verwenden wir möglichst biologische, saisonale und regionale Lebensmittel. Wir wählen unsere Zulieferer mit Bedacht aus und stehen mit vielen von ihnen in einem langjährigen Austausch. Bei der Verarbeitung unserer Lebensmittel achten wir auf einen sorgsamen Umgang und eine möglichst vollständige Verarbeitung. 
Dazu gehört auch, viele Produkte selbst zu herzustellen: frische hausgemachte Pasta am Abend im Restaurant; selbstgebackenes Brot, selbstgemachte Bratwurst oder die Marmelade für unsere Hotelgäste. Unser Wild kommt, wenn es Zeit und Jagdglück erlauben, vom Wirt selbst. Das nimmt viel Zeit in Anspruch, liegt uns aber am Herzen. Auch hier möchten wir uns kontinuierlich, in kleinen Schritten weiterentwickeln.

Da unser Betrieb eine gewisse Größe hat und wir besonders im Catering unterschiedliche Gästegruppen und Anforderungen berücksichtigen müssen, können wir nicht in allen Bereichen gleichmäßig unsere Ansprüche und Ziele umsetzten. Wir arbeiten aber daran. 

Auch um das Essen herum denken wir nachhaltig. Wir nutzen Energie aus regenerativen Quellen, verzichten auf Einweggeschirr im Restaurant und bei Veranstaltungen oder ersparen der Natur die Tischdecken, um den Wasserverbrauch zu senken.

Hotel

Schon bei der Planung des Hotels, das 2008 eröffnet wurde, haben wir uns Gedanken um eine umweltverträgliche Bewirtschaftung gemacht und mit lokalen Betrieben zusammengearbeitet.
Grundwasserwärmepumpen werden im Sommer zur Kühlung und im Winter zum Heizen genutzt. So regenerieren wir über die Hälfte der benötigten Energie aus der Umwelt. In den Zimmern verhindern Fenster- und Türkontakte bei Öffnung eine Kühlung beziehungsweise Heizung. Einen Teil der benötigten Energie für die Warmwasseraufbereitung liefert die Abwärme der Kühlaggregate für Kleingeräte. Und den restlichen Wärmebedarf liefert unser Klein-Blockheizkraftwerk, das nebenbei noch Strom für das Hotel erzeugt. Auf der gesamten Dachfläche wurde zudem 2011 eine Photovoltaik-Anlage installiert. Wir verwenden überwiegend energiesparende Beleuchtungssysteme und beziehen unsere Hotelwäsche ausschließlich von einem Betrieb mit ISO-Zertifizierung für Umweltmanagement.
Das gesamte Team achtet auf einen sparsamen und sorgfältigen Umgang mit Energie. Und unser Frühstücksbuffet ist, wie das Fürstenfelder-Restaurant, natürlich bio-zertifiziert.

Soziale Verantwortung

Als Familienbetrieb unterstützen wir Familienmenschen. Wir bieten Teilzeitmodelle und flexible Arbeitszeiten und versuchen, Überstunden zu vermeiden.
Wir verstehen uns als Team, arbeiten zusammen und auf Augenhöhe. Wer sich mit eigenen Ideen einbringt und mehr Verantwortung übernehmen möchte, bekommt Raum dafür. Unser Team ist unsere wichtigste Ressource.
Neben den klassischen Weiterbildungsmöglichkeiten veranstalten wir regelmäßig Ausflüge und Exkursionen, um über den eigenen Tellerrand zu blicken – vom Spargelstechen bis zur kulinarischen London-Tour.
Als mehrfach ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb engagieren wir uns auch für den Hotellerie- und Gastronomienachwuchs. 14 Mitarbeiter, darunter Geschäftsführerin Uschi Kohlfürst, begleiten die Auszubildenden als Mentoren auf ihrem individuellen Weg. 

Partner

Hier stellen wir zukünftig unsere Partner vor, mit denen wir zusammenarbeiten.

Jobs & Ausbildung

MEHR DAZU

Einige unserer Lieferanten:
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz.